Navigation

Grundlagen- und Orientierungsprüfung (GOP) nach FPO 2013

Die ersten beiden Semester des Bachelorstudiums Medizintechnik bestehen aus Pflichtmodulen, die für alle Studierenden gleich sind. Die Grundlagen- und Orientierungsprüfung, kurz GOP genannt, muss spätestens am Ende des dritten Semesters bestanden sein, sonst erfolgt die automatische Exmatrikulation.
Die Module aus dem ersten und zweiten Studiensemester
• Medizintechnik I (Biomaterialien), Medizintechnik II (Bildgebende Verfahen) (Modulgruppe B 2)
• Mathematik 1, Mathematik 2, Algorithmen und Datenstrukturen Medizintechnik (AuD MT) (Modulgruppe B 3)
• Grundlagen der Elektrotechnik I für Medizintechnik (GET 1 MT), Grundlagen der Elektrotechnik II (GET 2), Statik und Festigkeitslehre (Modulgruppe B 4) sind GOP-fähig, d. h. sie können grundsätzlich zur Grundlagen- und Orientierungsprüfung gezählt werden, sind aber nicht alle zum Bestehen dieser Prüfung nötig.

GOP ist bestanden, wenn am Ende des 3. Semesters:
● aus jeder der Modulgruppen B2, B3 und B4 mindestens ein Modul aus dem 1. oder 2. Semester („GOP-fähige Module“)
● spätestens im Zweitversuch bestanden ist
● und insgesamt Module im Umfang von 30 ECTS bestanden wurden.
● Bsp.: MT I + MT II + Mathe 1 + GET I + GET II spätestens im 2. Versuch bestanden: 5 + 5 + 7,5 + 7,5 + 5 = 30 ECTS

⇒GOP bestanden, restliche Module werden zu „normalen“ Modulen (d.h. 3 Prüfungsversuche)
●Bsp.: MT I + MT II + Mathe II + AuD spätestens im 2. Versuch bestanden 5 + 5 + 10 + 10 = 30 ECTS

⇒GOP noch nicht bestanden, da kein Modul aus B4 bestanden wurde