Navigation

Klinikpraktikum – Alles auf einen Blick

Als MedizintechnikstudentIn haben Sie die Möglichkeit, bis zu 4 der insgesamt 10 abzuleistenden Pflichtpraktikumswochen einer Einrichtung zur medizinischen Versorgung abzuschließen. Explizit bietet dafür das ZiMT die Vermittlung eines Praktikums im Universitätsklinikum Erlangen oder im Waldkrankenhaus an. Die Bewerbung sowie die Vermittlung und Betreuung laufen über die Klinikpraktikumsstelle im ZiMT, welche unter zimt-klinikpraktikum@fau.de zu erreichen ist.

pixabay

Das Klinikpraktikum kann in der Kopfklinik oder der Chirurgie des Universitätsklinikums Erlangen oder im Lehrstuhl für Orthopädie mit Orthopädischer Chirurgie des Waldkrankenhauses absolviert werden. Im Universitätsklinikum besteht die Möglichkeit, nicht die vollen 4 Wochen am Praktikum teilzunehmen, sondern nur in ausgewählten Bereichen jeweils 1 Woche das Arbeitsumfeld kennenzulernen. Dabei teilen sich die verschiedenen Bereiche wie folgt auf:

Kopfklinik: Station, Ambulanz, Neuroradiologische Abteilung, Medizinelektronik

Chirurgie: Station (Herzchirurgie & Intensivstation), Bildgebung, OP/Anästhesie, Zentrallabor & Transfusionsmedizin

Der Lehrstuhl für Orthopädie hat hingegen einen festen (auf 4 Wochen ausgelegten) Praktikumsplan, welcher den Besuch des OPs, das praktische Mitwirken in der Orthopädietechnischen Werkstatt, den Besuch der Orthopädischen Poliklinik (Ambulanz, Gipsraum, Verbandsraum) und einen Einblick in die tägliche Stationsarbeit vorsieht. Zudem nehmen die Studenten an Veranstaltungen wie der wöchentlichen Tumor-/Schnittbildkonferenz und internen Fortbildungen teil.

Zur Bewerbung müssen Sie eine E-Mail an das ZiMT schicken, welche Ihren Lebenslauf, ein kurzes Motivationsschreiben, Ihre Immatrikulationsbescheinigung und den von Ihnen gewünschten Zeitraum mit den entsprechenden Bereichen einer der 3 möglichen Institute enthält.
Nachdem ein passender Zeitraum für Sie ausgewählt wurde, machen Sie einen Termin mit dem ZiMT aus, in dem Sie alle weiteren Informationen zum Ablauf des Praktikums sowie Ihr Namensschild erhalten. Zudem bringen Sie zu dem Termin bitte folgende Unterlagen(pdf-Datei) mit:

  • Hygieneanleitung
  • Nachweis der Immunität und ein ärztliches Attest
  • Datenschutzmerkblatt
  • Nachweis der Straffreiheit

Wenn Sie bereits während oder nach Ihrer Schulzeit ein Praktikum oder eine Ausbildung in einer medizinischen Einrichtung absolviert haben, können Sie dies meist auch als Klinikpraktikum einbringen. Dazu senden Sie bitte bis auf den Tätigkeitsnachweis die unter der Rubrik „Anerkennung des Praktikums“ aufgelisteten Dokumente an die Klinikpraktikumsstelle des ZiMT, zusammen mit einer kurzen Beschreibung Ihres Praktikums bzw. Ihrer Ausbildung.

Während Ihres Praktikums müssen Sie 4 Dokumente ausfüllen bzw. anfertigen. Diese umfassen einmal den insgesamt 6 seitigen Praktikumsbericht (1,5 Seiten pro Woche), in welchem Sie sowohl die Abläufe auf Ihrer Station als auch die medizintechnischen Gerätschaften beschreiben und erklären. Bitte beschreiben Sie nicht einfach den Klinikalltag! Ein Merkblatt zur Erstellung des Praktikumsberichtes finden Sie hier. Bitte vergessen Sie nicht, Ihren Praktikumsbericht zu unterzeichnen!
Zur erleichterten Verfassung des Berichtes füllen Sie bitte täglich eine Zeile des Tätigkeitsnachweises aus und lassen diesen entweder nach einer Woche auf einer Station oder bei einem Stationswechsel unter der Woche nach Ihrer Zeit auf der Station abzeichnen.
Nach Abschluss Ihres Praktikums muss zudem ein Mitarbeiter des Klinikums Ihre Praktikumsbestätigung unterzeichnen, welche Sie über das ZiMT erhalten und das Anerkennungsformular des Praktikumsamtes EEI ausfüllen.

Wenn alle Dokumente vorhanden sind, leiten Sie diese bitte per Mail ans ZiMT (zimt-klinikpraktikum@fau.de ) weiter. Dort werden Ihre Unterlagen dann bearbeitet und an das Praktikumsamt EEI weitergereicht. Den derzeitigen Bearbeitungsstand können Sie jederzeit unter https://praktikumsamt.eei.tf.fau.de/ einsehen.